TschumiLogo2020transparent.png
Tschumi_Hof_2020-6627.jpg

UNSER MUTTERKUHSTALL

And autumn falls... Unser Stall im Herbst: 

 Dank der offenen Stalleinrichtung geniessen die Kühe viel frische Luft, Licht und Auslauf. In der Tiefstreu liegen unsere Kühe gerne - am liebsten flach und mit allen Vieren von sich gestreckt. "Haut eifach gäbig sone Matratze!"

 

Pippi, Gaby und Alpha brachten die ersten Herbstkälber 2022 zur Welt. Pan, Gandalf und Anja sind gesund und keck. Das Trio geniesst die Herbstweide und lässt sich die Sonne aufs Fell scheinen.

Einige Mütter & Kälber sind retour von der Alp, da die Trockenheit kein Grün mehr spriessen lässt. Nun schlagen sie sich am hauseigenen Fressgitter die Magen voll. E Guete.

Auf dem Feld wurde "ghöiet", die Braugerste gedrescht, die Strohballen sind im Trockenen und der Gras- und Gründüngungssamen ist gesät. Der Regen ist momentan des Bauers Glück!

Baustellengeflüster
Neuer Betriebsstandort
Unser Stall wurde während Dezember 2018 bis Juli 2019 erbaut. Es handelt sich um eine Aussiedlung und wurde dank guten Handwerkern zu einer Augenweide und einem praktischen Bau.
Planer
Michael Frei, AGROplanungen GmbH, Winistorf
Baumeister
Ramseyer AG, Oberdiessbach
Holzbau
J. Roth AG, Mümliswil
Sanitär, Leitungsbau, Spenglerei, Blitzschutz
Alfred, Tobias, Lorenz & Martin Ramseier,
Ramseier AG, Grünenmatt

 

Unser Hof wurde während 3 Generationen am Bifangweg in Oensingen bewirtschafte. Am Schluss "im Sandwich" zwischen Gewerbe- und Wohnzone. 

Die geplante Entlastungsstrasse im Dorf Oensingen, wird in Zukunft direkt südlich entlang der Bahnlinie und durch unsere ehemalige Kuhweide verlaufen. Diese Planung hat unsere Aussiedlung veranlasst, da eine Tierhaltung am Bifangweg nicht mehr möglich sein wird.

Wir leben eine Landwirtschaft mit Tieren und fühlen uns in der Ferismatt zu Hause.

Wir sind stolz, diesen Schritt gewagt zu haben und blicken optimistisch in die Zukunft. 

Zeitungsbericht vom Solothurner/ Oltner Tagblatt 2021 zum Lesen > hier